Wir sind eine Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen* und Jungen* und häusliche Gewalt und deren Auswirkung auf Mädchen* und Jungen*.

Kontakt Infokoop

SAVE THE DATE - Lesung mit Michael Reh

Am 27. Oktober um 19 Uhr in der Stadthalle Künzelsau.
Lesung mit Michael Reh aus seinem Buch "Katharsis" - Drama einer Familie.
Der internationale Werbe- und Modefotograf, unter anderem durch seine Arbeit für Prominente, Lambertz, GNTM, Armani sowie seine Ausstellung „Traffic“ bekannt, verarbeitet in diesem auf autobiografischen Elementen basierenden Roman seine persönlichen Missbrauchserlebnisse.
Mehr über das Buch erfahren Sie hier

Anmeldung unter infokoop@albert-schweitzer-kinderdorf.de oder im Vorverkauf bei  der Buchhandlung Lindenmaier & Harsch oder an der Abendkasse. 
Eintritt 10,- Euro

Michael Reh war letzte Woche zur Gast bei NDR in der Sendung DAS! auf dem roten Sofa bei Bettina Tietjen.

Zur Sendung:    https://www.ardmediathek.de/video/das/das-mit-star-fotograf-und-autor-michael-reh

Fachtag der Infokoop

Am 19. November findet unser Fachtag zum Thema
Komplex traumatisierte Kinder
Herausforderung für Fachkräfte – Chancen der Traumapädagogik

mit Dr. Marc Schmid im Neubausaal in Schwäbisch Hall statt. 
 

Der Fachtag ist bereits ausgebucht. Keine Anmeldungen mehr möglich. 

Die Infokoop

Die Informations- und Kooperationsstelle gegen häusliche und sexuelle Gewalt (Infokoop) leistet einen professionellen Beitrag zur Prävention von häuslicher und sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen. Prävention ist Aufgabe von Erwachsenen. Sie tragen die Verantwortung für den Schutz von Kindern. Wenn Sie über häusliche und sexuelle Gewalt sprechen und über fachliches Wissen verfügen, können Sie Täterverhalten und Gewalt an Mädchen und Jungen eher erkennen und Betroffenen helfen.

Ziele

Die Stelle leistet durch ihre Informationsarbeit einen professionellen Beitrag zur Prävention. Möglichst viele Menschen, die Verantwortung für Kinder tragen, sollen befähigt werden, häusliche Gewalt frühzeitig zu beenden oder zu verhindern. Die InfoKoop fördert die multiprofessionale Kooperation auf regionaler Ebene sowie den professionellen Informationsaustausch zwischen verschiedenen Institutionen. Ziel der Vernetzungsarbeit ist, der Gewalt entgegenzuwirken, Schutz und Hilfe für die direkt und mittelbar Betroffenen zu verbessern und TäterInnen Grenzen zu setzen.

Mitarbeiterinnen

Elke Hammel
Leiterin der Infokoop
Diplom Sozialarbeiterin (FH) • Personenzentrierte Gesprächsführung

Martina Roët
Diplom Sozialarbeiterin (FH) • Systemische Familientherapeutin

Natalie Kus
Verwaltung Infokoop

Wir können helfen

Kontakt Infokoop

Das Gender-Sternchen (*) bezeichnet eine sprachliche Repräsentationsform,
die die Vielzahl geschlechtlicher Identitäten jenseits des binären
Geschlechter-Systems mitdenkt.